Wandervorschläge Sommer

Rot-Weisse Touren

Zeitangaben sind reine Wanderzeiten ohne Pausen

Route

Distanz

Zeit

Auf

Ab

Höchster Punkt Kinderwagen-
tauglich
Biel-Geissgrätli-Kinzig Chulm-Biel  8.5 km 3h 550m 560m 2116m
Biel-Kinzig Chulm-Biel  5.8 km 2h 20Min 460m 460m 2013m
Klausenpass (untere Balm)-Biel 12.5 km 3h 25Min 380m 540m 1860m
Eggberge - Biel   8.0 km 2h 30Min 430m 250m 1812m
Oberaxen-Fleschsee-Biel 11.8 km 4h 15Min 960m 330m 1812m
Biel-Urigen 9.0 km 2h 20Min 160m 500m 1738m X
Biel-Ratzi 6.8 km

1h

45 Min

160m 290m 1738m X
Biel-Rougig-Schönkulm-Biel 10.5 km

3h

20 Min

480m 480m 2046m
Lidernenhütte-Schönkulm-Biel 8.7 km

2h

55 Min

450m 560m 2046m

Blau-Weisse Touren

Zeitangaben sind reine Wanderzeiten ohne Pausen

Route
Distanz

Zeit

Auf

Ab

Höchster

Punkt

Biel-Schönkulm-Rophaien-Biel
 17.5 km

5h

40 Min

870m 870m 2078m
Biel-Rossstock-Biel
8.0 km 4h 840m 840m 2461m
Biel-Fulen-Biel
8.0 km 4h 870m 870m 2491m
Biel-Chaiserstock-Biel
  11.0 km

5h

10 Min

1020m 1020m 2515m
Biel-Spilauer Grätli-Biel
7.0 km

3h

10 Min

660m 660m 2303m

Rophaien 2078 m ü. M. 2:35h (blau/weiss)

Bild Rophaien
Blick vom Rophaien Richtung Dieben

Vom Ruogig errecht man auf rot/weiss markiertem Wanderweg in gemütlichem Aufstieg über die Gand in 1:10 h die Schön Chulm (2023 m). Wenige Höhenmeter über Alpweiden absteigend, erreichen wir dann die Abzweigung zum Firtiggrätli (1961 m). Auf nun blau/weiss markiertem Bergweg unter der Nordflanke des Diepen (2222 m) auf zum Teil exponierten aber gut gesicherten Stellen zum Äbneter Stöchkli (2087 m),  weiter zu den Roten Chöpf (1999 m) bis zum Rophaien (2078 m), einem herrlichen Aussichtsberg, mit einem weithin sichtbaren Gipfelkreuz.

 

Abstiege:

Vom Gipfel des Rophaien stehen verschiedene Abstiege zur Verfügung:

  • Gleicher Weg wieder zurück
  • Franzen, Gibel, Ruozig, Flüelen
  • Ober Frimseli, Oberaxen
  • Buggi, Sisikon
  • Alplersee, Alplen, Chäppeliberg 
  • Butzen, Stalden, Riemenstalden
Höhenprofil Ruogig-Rophaien
Höhenprofil Ruogig-Rophaien
Karte Rophaien
Kartenausschnitt
Rophaien mit Gipfelkreuz
Rophaien mit Gipfelkreuz

Ruogig - Spilausee - Lidernenhütte SAC 2:30 h (rot/weiss)

Spilausee
Spilausee

Von der Bergstation der LSB Ruogig (1730 m) führt der Weg über die Alpweiden der Gand zur Schön Chulm (2023 m). Von hier in östlicher Richtung in die Scharte zwischen Hagelstock (2138 m) und Siwfass (2180 m). Lohnende Abstecher zu den beiden Gipfeln. Abstieg über Alpweiden mir eindrücklicher Alpenflora hinunter zum herrlichen Spilausee, der im Sommer auch zum baden ladet. Von hier weiter auf gut markiertem Wanderweg zur Lidernen Hütte SAC (1728 m). Zu Beachten die eigenartigen Formierungen des Kalkgestein. Von hier weiter zur Bergstation der LSB Chäppeliberg (1724 m).

Die Strecke beträgt ca. 6 km und es sind ca. 500 Höhenmeter zu überwinden.

Selbstverständlich kann die Strecke auch in umgekehrter Richtung vorgenommen werden.

Transport:

Die Zu- oder Rückfahrt in das Riemenstaldertal bei Sisikon, zur Talstation „Chäppeliberg“, kann entweder privat oder durch die öffentlichen Verkehrsmittel organisiert werden. Das gleiche gilt für die Talstation der „Brügg-Eierschwand-Ruogig“ Seilbahn in Bürglen.

Die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel sind bei den Seilbahnstationen angeschlagen. Oder informieren Sie sich auf der Homepage der Auto AG Uri. Für die Fahrt zu oder von der Talstation der LSB „Chäppeliberg – Spilau“ müssen unter Tel. 041 820 58 08 vorangemeldet, respektive reserviert werden.

Höhenprofil Ruogig-Lidernenhütte
Höhenprofil Ruogig-Lidernenhütte
Kartenausschnitt
Kartenausschnitt
Lidernenhütte SAC
Lidernenhütte SAC

Panoramakarte Schächentaler Höhenweg - Sommer
schächentaler Hoehenweg Sommerkarte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.0 MB

Weitere interessante Wanderrouten im Schächental und in anderen Urner Gebieten finden sie auf  www.top-of-uri.ch